loader image

Koordiniert von:

Gefördert von:

Energieeffizienz der Städte durch internationale Zusammenarbeit verbessern: MGI beim Foro de Innovación 4.0 in Saltillo

Sich auf eine Bühne mit großer Präsentationsfolie, eine Frau in Schwarz spricht zum Publikum.
Gabriela de Valle präsentiert die Zusammenarbeit von MGI und IMPLAN beim "Foro de Innovación 4.0". | Bild: MGI

Gabriela de Valle von der Koordination für Nachhaltigkeit und Klimaschutz des MGI-Projektpartners IMPLAN präsentierte die ertragreiche Zusammenarbeit mit der Morgenstadt Global Smart Cities Initiative (MGI) beim ersten „Foro de Innovación 4.0“ in Saltillo, Mexiko. 

MGI trug zu mehreren öffentlichen Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel in Saltillo bei. So führte die Initiative eine Analyse der CO2-Emmissionen des Energiesektors durch. Ebenso war MGI an der Kreation des Städtischen Klimaaktionsplans (PACMUN) und des “Energieeffizienz-Preises” zur Anerkennung vorbildhafter Praktiken zur Energieeffizient in der Industrie beteiligt. Außerdem wird das Pilotprojekt “Blau-Grüne Infrastruktur” von MGI gemeinsam mit IMPLAN im Nordwesten der Stadt umgesetzt.

Eine Frau im Anzug steht auf einer Bühne und zeigt auf eine Präsentationsfolie während sie spricht.
MGI und IMPLAN treiben Saltillos Anpassung an den Klimawandel voran. | Bild: MGI

Das „Foro de Innovación 4.0“ fand zum ersten Mal am 15. Februar in der Universidad Autónoma de Coahuila-Campus Arteaga statt und wurde von der Stadt Saltillo, der Regierung des Bundesstaates Coahuila und Simens Mexiko ins Leben gerufen. Mittelpunkt des Forums waren Städte als Zentren für nachhaltige Entwicklung. Leitend war die Frage, wie die Energieeffizient von Städten durch intelligente Infrastruktur, Elektromobilität und Digitalisierung verbessert werden kann.

Teilen Sie diese Neuigkeit mit Ihrem Netzwerk!

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email

Mehr von MGI