loader image

Koordiniert durch:

Gefördert von:

Interview mit Marjan Stojiljkovic von der Frankfurt School of Finance & Management

Interview mit Energie- & Infrastruktur- Finanz-Experten und Senior Project Manager Marjan Stojiljkovic von der Frankfurt School of Finance & Management

Wir an der Frankfurt School haben die einmalige Gelegenheit erkannt, ausgewählte Städte innerhalb der MGI in ihrem Bestreben, eine Smart City zu werden, zu unterstützen. Ich freue mich darauf, neue Theorien und Modelle für integrative Lösungen für den Einsatz intelligenter Infrastrukturinvestitionen in den Pilotstädten in die Praxis umzusetzen

F.: Bitte beschreibe deine Arbeit im Projekt.

A.: Kurz gesagt: Finanzstrategie für kommunale Projekte und institutionelle Stärkung.

Ich leite die Projektaktivitäten, die sich auf die Unterstützung der Kommunalbehörden und anderer relevanter Einrichtungen (Städte, öffentliche Versorgungseinrichtungen, PPPs) bei der Analyse und Verbesserung der Finanzierungsstrategien für städtische Infrastrukturprojekte sowie bei der Erweiterung relevanter Kapazitäten konzentrieren.

 

F.: Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?

A.: Der typische Tag beginnt mit einer teaminternen Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes in den jeweiligen Partnerländern, gefolgt von der Diskussion konkreter Aufgaben (Inputs) zur Unterstützung laufender Aktivitäten. In der verbleibenden Zeit arbeite ich an fachlichen Lösungen und Inputs zur Unterstützung der Endziele des Projekts.

F.: Bitte erzähle von deinem Weg zum Projekt.

A.: Zu den strategischen Beratungsleistungen der Frankfurt School gehört die Unterstützung einer intelligenten städtischen/kommunalen Projektfinanzierung. Darüber hinaus verfügt die Frankfurt School über vergangene und laufende IKI-Finanzierungserfahrungen, die als das geeignete Medium zur Erreichung der gesetzten Ziele anerkannt wurden. In Zusammenarbeit mit der Fraunhofer-Gesellschaft haben wir gemeinsam erkannt, dass die Frankfurt School mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung im Bereich der Smart City-Finanzierung einen wertvollen Beitrag leisten kann. Derzeit arbeiten wir erfolgreich mit dem Konsortium an der Umsetzung des Projekts.  

F.: Von deiner heutigen Erfahrung aus gesprochen: Welchen Rat würdest du dir selbst zu Beginn des Projekts geben?

A.: Ich würde die Vorteile interner Stärken und Kapazitäten in Partnerschaften für die Umsetzung der gesetzten Ziele und der alltäglichen Aktivitäten hervorheben. 

F.: Was wünscht du dir für die Zukunft des Projekts?

A.: Smart City Finance ist eine entscheidende Komponente der nachhaltigen Stadtentwicklung. Daher ist die Extraktion von Schlüsselerfahrungen und Lehren aus dem Projekt und deren Übertragung auf andere Kontexte ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Dementsprechend freue ich mich darauf, über diese Errungenschaften zu berichten und sie möglicherweise auf anderen Märkten zu replizieren.