Koordiniert von:

Gefördert von:

Amruta Jayawant

Obwohl sich der “Gender Gap” in der Wissenschaft in den letzten Jahren vor allem bei jungen Forschenden verringert hat, sind Männer in der internationalen Forschung immer noch stärker vertreten. Als globales wissenschaftliches Unternehmen ist die Kombination verschiedener Perspektiven und Erfahrungen für MGI entscheidend. Wir möchten dieses besondere Thema beleuchten und bitten daher die Frauen von MGI, ihre Erfahrungen zu teilen.

CO-LITERIN CITY LAB KOCHI

foto of amruta jayawant

Amruta Jayawant ist eine erfahrene Architektin aus Indien. Sie erhielt den Master of Science Smart City Solutions von der Universität Suttgart. Als Teil des MGI-Projekts ist sie die Co-Leiterin des City Lab Kochi.

„Eine Frau im wissenschaftlichen Kontext zu sein ist nicht immer einfach. Ich bin froh, über meine Karriere hinweg mit vielen gebildeten und fähigen Frauen zusammengearbeitet zu haben. Die Arbeit mit talentierten, freundlichen und solidarischen Frauen im MGI Team ist wunderbar."

MGI: Was ist deine Funktion und Aufgabe im MGI-Projekt?

Für die Morgenstadt Global Smart Cities Initiative bin ich Teil des City Lab in Kochi. An erster Stelle bin ich verantwortlich für die Koordination zwischen dem Fraunhofer Institut Deutschland und externen Experten, die am Projekt beteiligt sind. In Indien ist das zum Beispiel das Fraunhofer Indien, das National Institut of Urban Affairs (NNIUA) und das Centre for Heritage, Environment and Development (C-HED). In Deutschland arbeiten wir auch mit der Frankfurt School of Finance zusammen.

Außerdem gehört es zu meinen Hauptaufgaben, Berichte und andere Unterlagen zu erstellen. Seitdem das City Profile und das Climate Risk & Resilience Assessment für Kochi veröffentlicht wurde, bin ich dazu noch an der laufenden Enwticklung des Pilot-Projekts in der Stadt beteiligt. Hin und wieder unterstütze ich auch die City Labs in Saltillo und Piura.

MGI: Was hat zu Beginn dein Interesse an Themen wie Klimawandel, Nachhaltigkeit und wissenschaftlicher Forschung geweckt?

Als Architektin habe ich mehrere Jahre im Bausektor in Indien gearbeitet. Klimawandel und Nachhaltigkeit waren wichtige Diskussionspunkte meiner Arbeit. Ich habe immer darauf geachtet, nachhaltige Lösungen in meine Designs aufzunehmen. Aber erst seit ich in Deutschland bin, habe ich mein Wissen zu diesem Thema erweitern können.

Der transdisziplinäre Ansatz meines Masters Smart City Solutions hat meine Wahrnehmung für gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen in den Städten geschärft. Die Forschung in urbanen Kontexten erlaubt es uns, die Situation umfassender zu verstehen, Bedürfnisse zu identifizieren und Ansätze für eine nachhaltgie Zukunft zu entwerfen. Es ist ein lebenslanger Lernprozess.

MGI Logo
Kochi, Indien - Bild: Alain Dubois

MGI: Warum spielen Frauen deiner Ansicht nach eine entscheidende Rolle bei nachhaltiger Stadtentwicklung, der Eindämmung des Klimawandels und der Anpassung an dessen Folgen?

Ich glaube, Frauen sind eine Grundsäule der Menschheit. Wir haben einen natürlichen Instinkt für Resourcenmanagment und Resourcenerhaltung. In vielen Regionen und Kulturen der Welt haben Frauen traditionellerweise eine fundamentale Rolle beim Einteilen natürlicher Ressourcen wie Wasser, Lebensmittel und Treibstoff. Sie sind noch immer diejenigen, die den Großteil der Erziehung der Kinder, der nächsten Generation, leisten. Täglich treffen sie wichtige Entscheidungen. Ich bin überzeugt, dass diese Fähgikeit kombiniert mit lokalem Wissen dazu beiträgt, dass Frauen eine einzigartige Perspektive auf nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz für die nächste Generation haben.

Eine Frau im wissenschaftlichen Kontext zu sein ist nicht immer einfach. Ich bin froh, über meine Karriere hinweg mit vielen gebildeten und fähigen Frauen zusammengearbeitet zu haben. Die Arbeit mit talentierten, freundlichen und solidarischen Frauen im MGI Team ist wunderbar.

Nichtsdestotrotz brauchen wir alle andere Fähigkeiten, Stärken und Talente, um eine bessere Zukunft zu gestalten, unabhängig vom Geschlecht.

MEHR ZUR PILOTSTADT KOCHI

MGI SOCIAL NETWORKS