loader image

Koordiniert durch:

Gefördert von:

Software-Schulung zu GIS in Piura

Das MGI Team und die Stadtverwaltung von Piura nahmen teil

Im Mai 2022 erhielten das Lokalteam und Beamte der Stadt Piura insgesamt 36 Stunden Software-Schulung zu den GIS-Programmen (Geografische Informationssysteme) QGIS und CARTO. Die lokalen Akteure werden diese Werkzeuge für die Umsetzung des Pilotprojekts nutzen.

Das Ziel der Schulung

In a university room, several people sit in front of computers and listen to a man giving a training session in the front.
Das MGI Team und Beamte der Statd während der Schulung.
Die Schulung fand in zwei Teilen satt. In der Woche vom 9. bis 14. Mai wurden insgesamt 20 Stunden zur Software QGIS abgehalten. QGIS ist eine kostenlose GIS-Software, die eine Datenanalyse auf städtischer Ebene ermöglicht. Vom 24. bis 27. Mai fand ein 16-stündiger Kartenworkshop zu CARTO statt. CARTO ist eine Cloud-basierte Software, mit der interaktive Karten erstellt und Berechnungen mit den importierten Daten durchgeführt werden können. Ziel der Schulung war, den lokalen Akteuren nötige Software-Kenntnisse für die spätere Nutzung in den verschiedenen Projektphasen zu vermitteln. Das MGI Team in Piura wird GIS und CARTO nutzen, um eine Methodik für die Auswahl des Einsatzortes für die Durchführung des Pilotprojekts zu entwickeln. Nach der Projektumsetzung wird die Gemeinde die Daten weiterhin aktualisieren, um an weiteren Standorten in der Stadt zu intervenieren.

Das Pilotprojekt in Piura

Das Pilotprojekt, das in Piura für die Umsetzung ausgewählt wurde, besteht in der Beseitigung illegaler Mülldeponien rund um die Stadt Piura durch Intervention der Gemeinde. Anschließend sollen die Areale in öffentliche Grün- und Erholungsflächen umgewandelt werden.

Nächste Schritte

In den nächsten Schritten des Pilotprojekts wird ein Implementierungsort mithilfe der GIS-Tools ausgewählt. Zunächst werden auf der Grundlage der vom MGI-Team entwickelten Methodik kritische Punkte für die Intervention festgelegt. Dann wird ein Handbuch zu den Software-Tools für die künftige Nutzung erstellt. Zuletzt sollen die Interventionsorte nach Prioritäten geordnet und mit allen lokalen Akteuren diskutiert werden, bevor ein Pilot-Areal festgelegt wird.
Mehr Informationen zu Piura und die Arbeit von MGI in der Stadt finden Sie hier.
Suche